SPD Ortsverein Nabburg

                      ... sozial, ehrlich, für Nabburg


Stadttor Ausgaben

Stadttor Aktuell

Wir freuen uns, dass sie unsere Internetseite besuchen. Sozial, ehrlich und für Nabburg so lernen Sie unseren SPD Ortsverein kennen. Unsere Mitglieder stehen zu diesem Leitspruch und bringen sich nach diesen Grundsätzen ehrlich und immer mit einem sozialen Auge in die Stadtpolitik ein. Wir stehen dazu und werden diesem Grundsatz auch immer treu bleiben. Deshalb informieren wir Sie hier über unsere Arbeit und unseren Verein. Wir hoffen, dass sie alle nötigen Informationen finden und verweisen sie zusätzlich auf die Internetseite der Stadt Nabburg (www.nabburg.de), hier finden Sie immer aktuelle news aus dem Rathaus.

Bitte informieren Sie sich auch auf spd.de und bayernspd.de. Die aktuellsten Informationen stellen wir Ihnen hier bereits zur Verfügung.

Aktuelle Nachrichten auf SPD.de

Aktuelle Meldungen des Parteivorstand sowie Kommentare und Berichte.
  • Die Grundrente kommt!
    Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich am Sonntag die Spitzen der Großen Koalition geeinigt.
  • „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
    Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Die kommissarische Vorsitzende der SPD Malu Dreyer und der Ostbeauftragte der SPD Martin Dulig anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls.
  • Was die SPD in der Regierung geschafft hat
    Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember vor.